Abwehrkräfte im Wellness-Lexikon

Als Abwehrkräfte bezeichnet man im Allgemeinen den gesundheitlichen Zustand des Immunsystems. Zur Stärkung der eigenen Abwehrkräfte ist eine gesunde ausgewogene Ernährung zwingend erforderlich, auch sportliche Betätigung ist eine Voraussetzung dafür. Vor allem Sport im Freien lässt den Körper richtig arbeiten und härtet so gegen viele Krankheitserreger ab. Stetige Belastung lässt Muskeln wachsen und die Blutgefäße sowie Herz und Kreislauf werden gestärkt. So ist der Körper widerstandsfähiger gegen Eindringlinge wie Pollen oder Viren.

Aber auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle, wenn man seine Abwehrkräfte stärken möchte, da durch sie lebensnotwendige Vitamine und Spurenelemente aufgenommen werden, die zur Regenerierung des Körpers sowie zum Aufbau und zum Festigen der Strukturen benötigt werden. Kalzium ist wichtig für die Knochen und Knorpel, Magnesium wird im Gehirn benötigt und Vitamin C bereichert alle Organe. Die meisten dieser wichtigen Inhaltsstoffe findet man in Obst und Gemüse . Zum Frühstück eine Schale Müsli mit frischem Obst, zum Mittag eine ordentliche Portion Gemüse und abends noch ein kleiner Salat, so sieht eine geballte Ladung Energie zum Stärken seiner Abwehrkräfte aus.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Quicklinks
Wellness Ernährung Gesundheit