Fotogalerie

Gurke
Gurke Gurke

Ananas
Ananas Ananas

Knoblauch
Knoblauch Knoblauch

Gesundheit im Wellness-Lexikon

Unter dem Begriff Gesundheit versteht man letztlich das gesamte Wohlbefinden des Körpers, des Geistes und der Seele . Aber sind wir doch mal ehrlich, wer fühlt sich wirklich immer total gesund, abgesehen vielleicht von Kindern? Allerdings kann es sein, dass jemand, der sich gesund fühlt, nicht unbedingt auch gesund ist, denn vielleicht übersieht er leichte Symptome einer anfänglichen Krankheit . Ebenso kann es sein, dass jemand der in den Augen anderer als gesund erscheint in seinen eigenen Augen gar nicht gesund ist. Zusammenfassend kann also festgestellt werden, dass „Gesundheit“ auch als subjektiver Begriff gewertet werden kann. Falsche Ernährung , zu wenig Bewegung, aber auch Stress und Hektik können dazu führen, dass die Gesundheit mehr oder weniger stark leidet. Informationen über den erholsam Schlaf bilden mit Ernährungsinformationen die Grundlage für ein ausgewogenes Leben. In psychischer Hinsicht kann es sein, dass der Körper eine Krankheit „vortäuscht“, zum Beispiel leidet jemand unter Magenschmerzen, ein Arzt aber kann keine organische Störung finden. Dies bezeichnet man als psychosomatische Störung. Die Gesundheit wird als gesellschaftlicher Wert angesehen, viele aber gehen mit ihrer Gesundheit nicht wirklich vorsichtig um und merken meist erst mit zunehmendem Alter, wie wichtig der Erhalt der Gesundheit ist. Es gibt eine Reihe von Präventionen, um dem Verlust der Gesundheit im Alter, zumindest teilweise, vorbeugen können. In der Regel bieten Krankenkassen verschiedene Möglichkeiten hierfür an. In der heutigen Zeit ist es allerdings so, dass viele Menschen sich „Gesundheit“ gar nicht leisten können. Statistisch gesehen leben besser oder sogar gut verdienende Menschen länger und gesünder, als Menschen, die in Armut leben, beispielsweise Hartz-IV-Empfänger. Ein Blick in die Länder der Dritten Welt zeigt uns das gleiche Bild. Trotzdem kann man mit auch mit einfachen Möglichkeiten ein klein wenig zum Erhalt der eigenen Gesundheit beitragen. Ein wenig Sport , dies aber regelmäßig und eine halbwegs ausgewogene Ernährung sind in jedem Fall als positiv zu bewerten.
Eisbaden
Blutfette
Gehirn
Arterienverkalkung
Personal-Training
Umckaloabo
Schwangerschaftspflege
Chinesische Medizin
Cholesterin
Immunsystem
Allergien
Haarpflege
Fieber
Magersucht
Phytotherapie
Allergie
Herz
Tropenkrankheiten
Allergene
Darm
Schlaganfall
Heilpflanzen
Erkältung
Schlafstörungen
Rückenschmerzen
Selbstdiagnostik
Gesundheit
Diabetes
Grippaler Infekt
Kondition
Physiotherapeut
Nervensystem
Vorsorgeuntersuchung
Impfung
Bronchitis
Ätherische Öle
Zahnschmerzen
Grippe
Heilwurzel
BMI
Multiple Sklerose
Bergkräuter
Therapie
Magen
Edelweiß
Winterpflege
Risikofaktoren
Physikalische Therapie
Primel
Heilkräuter
Herzinfarkt
Atmung
Heilmoor
Schnelltest
Hopi-Kerze
Stress
Asthma
Schmerztherapie
Schlaf
Einschlafen
Sport
Rheuma
Hausapotheke
Abwehrkräfte
Eigenmedikation
Burn-out-Syndrom
Bluthochdruck
Social Jetlag
Nerven
Atemwegsinfektion
Wintersport
Parkinson-Syndrom
Thrombose
Depression
Aloe Vera
Weißdorn
Traditionelle Medizin
Krankheit
Ringelblume
Listerien
Blutdruck
Gedächtnis
Gingko
Ozon
Haartyp
Hauttyp
Reizstoffe
ADS
Schwangerschaft
Selbsttest
Körpertemperatur
Hautpflege
Bachblüten
Schwangerschaftsstreifen
Verspannungen
Heilfrüchte
Bachblütentherapie
Atemwegserkrankung


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Quicklinks
Wellness Ernährung Gesundheit