Peeling im Wellness-Lexikon

Für einen ebenmäßigen Teint sowohl im Gesicht als auch auf der Haut allgemein gehört natürlich ein Peeling. Die Schälkur ist eine kosmetische Behandlung zur Reinigung der Haut, bei der Hautschuppen und Verunreinigungen wie Mitesser und Pickel flächig entfernt werden. Ein Peeling ist bei mehreren Beschwerden sinnvoll einzusetzen, z. B. bei einem schlechten Teint , kleinen Fältchen oder Unebenheiten der Haut. Auch bei erschlaffter Haut, Hautnarben und Verhornungsstörungen kann eine Schälkur hilfreich sein. Die häufigste Behandlung gibt es jedoch bei Pigmentflecken bzw. Pigmentstörungen, die nicht nur im Alter auftreten. Bei aller Wirksamkeit sollte man unbedingt darauf achten, das Peeling nicht zu oft zu gebrauchen. Wie bei den meisten Dingen sollte man auch hier nur in Maßen genießen. Die gebräuchlichen Peelings, die man im Laden erwerben kann, sollten nicht öfter als einmal in der Woche benutzt werden, da die Haut sonst unnötig gereizt wird und andere Beschwerden wie eine gerötete Haut auftreten können.

Es gibt verschiedene Arten, eine Schälkur durchzuführen. Zum einen gibt es das oberflächige entfernen der obersten Hornhaut, entweder mechanisch durch den Rubbeleffekt oder chemisch durch diverse Zusätze. Beim mitteltiefen Peeling wird die gesamte Hornhaut chemisch abgetragen. Dies Bedarf einer langen Vorbereitungszeit und benötigt ca. eine Woche um vollständig abzuheilen. Die dritte Möglichkeit ist ein tiefes Peeling, welches nur bei sehr schweren Hautstörungen eingesetzt wird. Dies ist in Europa eher unüblich und braucht mehrere Wochen bis zur Heilung, da die Haut bis zur Kollagenschicht abgetragen wird. Diese dritte Variante wird, wie das mitteltiefe Peeling, unter ärztlicher Aufsicht geführt, denn sie bringt viele Risiken mit sich. Infektionen können entstehen, tiefer liegende Hautschichten können geschädigt werden, dauerhafte Pigmentstörungen, Verätzungen, Narbenbildung und erhöhte Empfindlichkeit gegenüber UV-Strahlen können auftreten. Deshalb gilt es, unbedingt die Anweisungen des Arztes zu befolgen. Diese letzte Variante sollte deshalb unbedingt gut überlegt sein!

Obwohl das Peeling erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts die ersten „Liebhaber“ in Deutschland gefunden hatte, so gibt es diese Art der kosmetischen Behandlung schon sein einigen Tausend Jahren. Schon bei den alten Ägyptern gab es ähnliche Behandlungen, welche die Haut der Damen weich und geschmeidig machen sollten. Während speziell in türkischen Bädern das Peeling noch mit einem rauen Ziegenhaar-Handschuh vorgenommen wird, findet man hier vorwiegend Cremes mit einem speziellen Zusatz, der die oberste Hautschicht aufraut, so dass sie sich beim Abspülen entfernen lässt. Man bezeichnet dies als oberflächliches Peeling, in Kosmetikstudios auch Mikrodermabrasion genannt. Man unterscheidet hier zu Lande zwischen mechanischem und chemischen Peeling. Beim mechanischen Peeling wird die oberste Hornschicht mit Hilfe von zum Beispiel Meersalz, Zuckerkristallen, Sand, Tonerde oder auch sehr kleinen Kunststoffteilchen vorgenommen. Für das chemische Peeling der Oberflächenbehandlung können Fruchtsäuren und/oder Lipo-Hydroxy-Säure verwendet werden. Dies sind die gängisten Peeling-Methoden. Zusätzlich gibt es noch das mitteltiefe Peeling, welches gut vorbereitet sein will. Der Fachmann - und nur dieser, von einer Eigenbehandlung ist hier abzuraten - verwendet hier den chemischen Zusatz Trichloressigsäure. Hierdurch wird die Hornschicht im Ganzen entfernt, eine Methode, die nicht ganz ohne Schmerzen abläuft. Zudem sollte man damit rechnen, dass die Haut ca. eine Woche zur Heilung benötigt. Ein Verfahren, was in unseren Gefilden eher weniger bekannt und verwandt wird ist das Tiefen-Peeling, bei dem die Haut nicht mehr nur aufgeraut wird, sondern komplett abgetragen wird, dies bis zur Kollagenschicht. Auch diese Behandlung sollte unbedingt dem Fachmann überlassen werden. Dieser kann hier mit dem Laser arbeiten, kann allerdings auch chemische Wirkstoffe verwenden. Man rechnet hier eine Heilungszeit der Haut von bis zu vier Wochen.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Quicklinks
Wellness Ernährung Gesundheit