Fotogalerie

Paprika
Paprika Paprika

Ananas
Ananas Ananas

Banane
Banane Banane

ADS im Wellness-Lexikon

Beim Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom - kurz ADS - unterscheidet man 2 Typen: Zum einen das reine ADS und zum anderen das ADS mit Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Obwohl diese Störung mittlerweile nachhaltig als solche erwiesen ist, so ist sie doch nach wie vor sehr umstritten. Die einen meinen, dass Eltern von ADS-Kindern einfach nur nicht in der Lage seien, diese zu erziehen, die anderen - hier meist betroffene Eltern - führen oftmals ein höchst anstrengendes Leben mit ihren an dieser Störung leidenden Kindern. Beim ADS/ADHS handelt es sich um eine Störung der Übertragung zwischen den Bereichen im Gehirn , wodurch unter anderem folgende Symptome auftreten können: Konzentrationsschwäche, Aggressivität und pausenloser Bewegungsdrang. Vom ADS/ADHS sind wesentlich mehr Jungs als Mädchen betroffen. Ohne gezielte Therapien haben es diese Kinder im Erwachsenenalter oftmals schwer, mit dem Leben zu Recht zukommen. Positive Erfolge werden zum Beispiel durch Verhaltenstherapien nachgewiesen. Auch eine regelmäßig ausgeübte Sportart hilft den Kindern, ihren immensen Bewegungsdrang auszuleben. Eine Händelung von ADS/ADHS-Kindern kann gerade für Laien sehr schwierig sein, sie fühlen sich schnell „genervt“, eine Ausgrenzung dieser Kinder ist nicht selten. Wird bei einem Kind ADS/ADHS vermutet, erfolgt eine aufwändige Diagnose-Erstellung mit vielen Tests. Betroffene Eltern sollten sich mit anderen Betroffenen austauschen. Hier können Tipps und Erfahrungen ausgetauscht werden, die den Umgang mit den Kindern erleichtern. Eine medikamentöse Behandlung ist nach wie vor sehr umstritten und wird nur in schwereren Fällen angeordnet, um den Kindern selbst zum Beispiel die Konzentration in der Schule zu erleichtern. Die Störung selbst gibt es übrigens schon seit mehr als 100 Jahren, nur wurde sie aus Unkenntnis meist als „schlechte Erziehung“ abgetan. Schon Einstein soll am ADS/ADHS-Syndrom gelitten haben. Die meisten Kinder sind zudem überdurchschnittlich intelligent, können diese Intelligenz allerdings aufgrund der vorhandenen Störung nicht positiv nutzen.


Hauptseite | Impressum & Datenschutz | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Quicklinks
Wellness Ernährung Gesundheit