Fotogalerie

Broccoli
Broccoli Broccoli

Karotte
Karotte Karotte

Tee
Tee Tee

Gedächtnis im Wellness-Lexikon

Unser Gedächtnis bringt jeden Tag Höchstleistungen. Mehr als 100 Milliarden Nervenzellen beinhalten unser ganzes Leben. Dabei gibt es Sachen, die wir uns ewig merken, anderes vergessen wir nach kurzer Zeit wieder. Das liegt am System, mit dem die Erinnerung gespeichert wird. Das Kurzzeitgedächtnis ist lediglich ein biologischer Prozess. Um ihn ins Langzeitgedächtnis zu übertragen, muss die Erinnerung ständig aufgefrischt werden. Dadurch bilden sich neue Nervenverbindungen. Unser episodisches Gedächtnis liegt in der rechten Hirnhälfte. Hier verknüpfen wir Erinnerungen mit Gefühlen und Gerüchen oder anderen Empfindungen. Das semantische Gedächtnis speichert Fakten und rationale Dinge. Es liegt in der linken Hirnhälfte. Das ganze Fachwissen befindet sich dort. Das Erinnern ist ein Prozess, der im Gehirn ein bestimmtes Muster abruft. Dieses Muster wurde beim Speichern der Erinnerung erzeugt. Daher findet sie unser Gehirn auch wieder. Jedoch kann auch manchmal ein ähnliches Muster abgespult werden, das erzeugt einen Déjà-Vu-Effekt. Auch können Erinnerungen verblassen oder sich falsche Gedanken einschleichen. Vor allem bei Vorfällen aus unserer Kindheit können wir unbewusst mogeln, ohne dass es uns auffällt. Wir können das Abrufen von Erinnerungen aber lernen. Das bekannte Lernsystem des Bilderdenkens kann vor allem Zahlen für unser Gehirn besser begreifbar machen.


Hauptseite | Impressum & Datenschutz | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Quicklinks
Wellness Ernährung Gesundheit