Fotogalerie

Ananas
Ananas Ananas

Wellness
Wellness Wellness

Avocado
Avocado Avocado

Körpertemperatur im Wellness-Lexikon

Die Körpertemperatur bezeichnet zumeist die Temperatur im Inneren des Körpers eines Menschen oder Tieres. Sie kann im Ohr, im Mund und im Darm gemessen werden, wobei Letzteres am effektivsten ist. Außerdem gibt es gleichwarme und wechselwarme Tiere. Zu den wechselwarmen Tieren zählen Würmer und Reptilien, sie können ihre Körptertemperatur der Umgebung anpassen um zu überleben. Sie haben keine konstante Temperatur. Wechselwarme Tiere, und dazu zählt auch der Mensch, besitzen eine konstante Solltemperatur, die vom Körper jederzeit angestrebt wird. Diese sind von der Umgebungstemperatur und der Kreislauf- sowie Körperaktivität unabhängig. Dabei sind die Extremitäten oft wenige Grad kühler als das Körperinnere. Beim Menschen gibt es allerdings auch minimale Schwankungen, die normal sind. Zum Beispiel beim Tag-Nacht-Rhythmus. Nachts gegen 2 Uhr sinkt die Temperatur um mehr als ein Grad ab, während sie kurz vor dem Aufwachen wieder leicht ansteigt. Am Nachmittag haben wir dann unsere Maximaltemperatur erreicht. Auch der monatliche Zyklus der Frauen bestimmt deren Körpertemperatur. Bei körperlicher Anstrengung kann sie aber auch bis zu 2 Grad ansteigen. Die Normaltemperatur liegt bei 35,2 bis 37,4 °C, ab 33 °C spricht man von Unterkühlung. Temperaturen über 38 °C werden als Fieber bezeichnet, die ab 42 °C ein Kreislaufversagen verursachen können und zum Tode führen. Oft kommt es wegen des raschen Anstiegs der Temperatur zu Fieberkrämpfen.


Hauptseite | Impressum & Datenschutz | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Quicklinks
Wellness Ernährung Gesundheit