Fotogalerie

Avocado
Avocado Avocado

Kirsche
Kirsche Kirsche

Tomate
Tomate Tomate

Pecannuss im Wellness-Lexikon

Die Pecannuss ist eine Verwandte der Walnuss. Sie hat während der Reifung eine ungenießbare, fleischige Außenhülle. Wachsen tut sie an einem bis zu 50 m hohen Baum. Die längliche Form der Nuss, sowie ihre dünne Schale erinnern eher an eine große Haselnuss, als an eine Wallnuss. Die Form variiert von kurz und rund bis zugespitzt und zylinderartig. Farblich hat sie eine hell- bis dunkelbraune Färbung. Der innere Kern ist viergeteilt und erinnert sehr an eine Walnuss. Beheimatet ist die Pecannuss in den warmen Staaten der USA, welche auch die weltgrößten Produzenten darstellen. Australien ist ein weiterer sehr bedeutender Produzent, welcher dafür sorgt, dass die Pecannuss das ganze Jahr über im Handel erhältlich ist.

Die australischen Pecannüsse sind bei uns bedeutend beliebter, da ihre Schale einen wunderschönen glänzenden Braunton aufweist. Bei einer kühlen und trotzdem trockenen Lagerung besteht nur wenig Gefahr, dass die Nüsse ranzig werden. Vor dem Verzehr lässt sich die Schale der Pecannuss äußerst leicht entfernen, so dass einem schnellen Genuss nix im Wege steht. Sie enthält allerdings nach der Mandel das meiste Fett aller Früchte, nämlich 70%. Hingegen ist absolut kein Cholesterin enthalten, allerdings viele ungesättigte Monofettsäuren. Kohlenhydrate und Eiweiße sind ebenfalls vertreten. An Mineralien sind vor allem Phosphor, Magnesium, Calcium und Eisen vorhanden. Bei den Vitaminen sind es das Provitamin A, sowie das Vitamin B. Durch diese ideale Kombination von Nährstoffen wird die Pecanuss zu einer absoluten Idealkost. Der Kaloriengehalt liegt bei 700 kcal je 100 g.
Weitere Gemüsesorten finden Sie in unserer Ernährungsübersicht.


Hauptseite | Impressum & Datenschutz | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Quicklinks
Wellness Ernährung Gesundheit